Münzverein-Teaser NAVIGATION

Jahresprogramm 2019

Sonntag, 10. März 2019, 10.00 Uhr

Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen!

Einladung und Tagesordnung erfolgen gesondert.


Mittwoch, 10. April 2019, 19.00 Uhr

Albrecht Roth, Dingolshausen, OT Bischwind
Die Schaffung neuer Gulden im ausgehenden 17. Jahrhundert

Der Referent ist seit über 30 Jahren Mitglied der Numismatischen Gesellschaft Schweinfurt. Seine Sammelleidenschaft führte ihn von den Römer-Münzen zu Münzen seiner Heimatregion Würzburg und Franken. Heute befasst er sich mit der Geldgeschichte Altdeutschlands. Auch erstellte er schon kleine Broschüren darüber.


Mittwoch, 8. Mai 2019, 19.00 Uhr

Winfried Stein, Erlangen
Münzen der Neuböhmischen Münzstätten Lauf, Erlangen und Auerbach 1356-1400

Im November 2016 besuchten Mitglieder des Vereins für Münzkunde Nürnberg e.V. die Bayerisch-Tschechische Landesausstellung zum 700. Geburtstag Karl IV. im GNM. Als numismatische Nachlese zu diesem Thema werden Münzen der „Neuböhmen“ genannten expansiven Territorialentwicklung Karls und seines Sohns Wenzel vorgestellt.


Mittwoch, 19. Juni 2019, 16.00 Uhr
Forchheim, Stadtpfarrkirche St. Martin

Besichtigung der mit Münzen und Medaillen geschmückten Marienfigur

Im Jahr 1982 anlässlich der 100-Jahrfeier des Vereins für Münzkunde Nürnberg e.V., hat das Germanische Nationalmuseum eine Sonderausstellung zum Thema „Münzen in Brauch und Aberglauben“ durchgeführt, zu der ein Katalog, bearbeitet von Dr. Ludwig Veit und Dr. Hermann Maué, erschienen ist. Darin gibt es einen Hinweis auf einen in Bamberg geübten Brauch, Gnadenbilder zu Hochfesten der Kirche mit Münzen und Medaillen als Votive zu schmücken und in dieser Form auch bei Fronleichnamsprozessionen mitzuführen. Auch die Forchheimer Marienfigur scheint ein Teil dieser Tradition zu sein. Am Vorabend von Fronleichnam besichtigen wir im Rahmen einer Kirchenführung durch den Pfarrorganisten Wolfgang Reichelt dieses numismatisch interessante Objekt. Treffpunkt ist um 15.30 Uhr an der Alten Wache am Paradeplatz (Tiefgarage!) südlich der Forchheimer Altstadt. Die Anreise erfolgt selbstständig am besten in PKW-Fahrgemeinschaften oder per S-Bahn, bzw. RE.


Mittwoch, 10. Juli 2019, 19.00 Uhr

Mitglieder des Vereins für Münzkunde Nürnberg
Bericht aus meiner Sammlung

An dem letzten Termin vor der Sommerpause versuchen wir ein neues Veranstaltungsformat. Mitglieder unseres Vereins werden gebeten, möglichst unter Vorlage interessanter Stücke, einen kurzen Bericht aus ihrem Sammelgebiet zu geben. Da sich jeder Sammler zwangsläufig auf seinem Gebiet zum Experten entwickelt, dürfte dies nicht schwer fallen. Es wird gebeten, das Thema spätestens bis zu einer Woche vorher an den Vorsitzenden zu melden.


Mittwoch, 11. September 2019, 19.00 Uhr

Roland Grüber, Wilhermsdorf
Die Burgmilchlingtaler der reichsfreien Herrschaft Wilhermsdorf

Thema des Vortrags ist eine lokale numismatische Besonderheit: Der 1536 geborene Heinrich Hermann von Burgmilchling, Alleineigentümer von Wilhermsdorf, baute die abgebrannte Veste Wilhelmsdorf als stattliche Wasserburg, genannt Burgmilchling, neu auf. Nachdem Heinrich Hermann von Burgmilchling „der Ältere“ 1592 verstorben war, übernahm 1593 sein Sohn Heinrich Hermann Freiherr zu Burgmilchling „der Jüngere“ (* 1575, † 1655) die Herrschaft von Wilhermsdorf. Er war nach Überlieferung ein gütiger Burgherr und ein Freund der Wissenschaften, dem 1597 Kaiser Rudolf II. das Privileg verlieh, eigene Taler zu prägen. (Wikipedia)


Sonntag, 13. Oktober 2019, 10.00 Uhr

Brigitte Metzner, Nürnberg
Fälschungen antiker Münzen

Unser Mitglied, Frau Brigitte Metzner, unterrichtete langjährig im Lehrberuf gesellschaftswissenschaftliche Fächer und Informatik. Als Historikerin wurde sie bekannt durch ihre Forschung zur Nürnberger Sozialgeschichte im 18. Jahrhundert. Zusätzlich hatte sie klassische Archäologie in Nürnberg und Würzburg studiert, daher gilt ihr Interesse in der Antike dem Bereich der Numismatik.


Sonntag, 10. November 2019, 10.00 Uhr

Prof. Dr. Gerhard Koniszewski, Uttenreuth
Neues zu Passauer Münzen des Mittelalters

Als gebürtiger Passauer hat sich unser Mitglied Prof. Dr. med. habil. Gerhard Koniszewski von Jugend an mit der Geschichte und den Münzen Passaus beschäftigt. Nachdem der Referent schon im September 2008 und im Januar 2014 mittelalterliche Passauer Münzen vorgestellt hat, folgen nun neue Entdeckungen zu diesem Gebiet.


Sonntag, 8. Dezember 2019, 12.00 Uhr

Vorweihnachtliches Beisammensein
mit Kurzvortrag Dr. Hermann Maué, Nürnberg
Die Entstehung der Medaille zum Vereinsjubiläum 2007 von Helmut Zobl

Die Zusammenkunft in der Adventszeit bildet traditionell den festlichen Rahmen zur Ehrung langjähriger Mitglieder. Die Einladungen mit der konkreten Ortsangabe erfolgen gesondert. Mit dem Kurzvortrag berichtet Herr Dr. Maué detailliert über den Entstehungsprozess der Jubiläumsmedaille.


Veranstaltungsort: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg

Germanisches Nationalmuseum Nürnberg - Konferenzraum
Zugang über den Alten Eingang am Kornmarkt

Gäste sind stets willkommen!


Kontaktadressen:

1. Vorsitzender -
Herr Winfried Stein

Killingerstr. 38
91056 Erlangen
Tel. 0 91 31 - 44 01 18
E-Mail: bwstein@kabelmail.de


Schriftführerin -
Frau Brigitte Metzner

Tel. 0 17 65 44 96 49 8
E-Mail: postbme@yahoo.de